FANDOM


Kishimoto, Kei

Kishimoto, Kei

GANTZ v02c20p168 - Mission 1 - Titz

Kei Kishimotos Bewertung nach der 1. Mission

Kei Kishimoto (岸本 恵 Kishimoto Kei) ist eine 16 jährige Schülerin.
Da mütterlicherseits viel Druck in der Schule immer gut zu sein auf sie lastete, schnitt sie sich in der Badewanne die Pulsadern auf. Nachdem sie nackt transferiert wurde, versuchte ein Gantzer sie zu vergewaltigen, was Kato jedoch verhinderte. Dadurch verliebte sie sich in ihn. Nach der ersten Mission stellte sich heraus, dass ihr echtes Ich gar nicht tot war und somit jetzt zwei Kishimotos existieren. Dadurch wurde sie heimatlos und zog kurzzeitig bei Kurono ein.

PersönlichkeitBearbeiten

Kishimoto scheint meistens verunsichert, ist aber im allgemeinen eine offene, fröhliche Person. Sie ist naiv und merkt nicht, was Kei für sie empfindet und gesteht gegenüber ihm ihre Liebe zu Kato. Dadurch merkt man, dass Kei für sie nur die Rolle eines Freundes spielt.

Dadurch, dass nun zwei Kishimotos existieren, ist sie erleichtert, nun frei zu sein. Sie muss nun nicht mehr nach der Pfeife ihrer Mutter tanzen.