FANDOM


zurück zur Übersicht

AllgemeinBearbeiten

Nurarihyon 01

Ursprünglich stammt die Figur aus der japanischen Überlieferung. Er ist ein übernatürliches Monster und der Herr der "Hyakki Yako" (Nacht Parade der 100 Dämonen)

Er schleicht in das Haus wenn man nicht da ist. Er trinkt den Tee, geht aufs Klo und tut so, als würde er dort leben.

Die Alienversion in Gantz kann sich in alles verwandeln. Selbst wenn er getötet wird hat er die Kraft sich selbt wiederzubeleben. Da er keine offensichtlichen Schwachpunkte hat und er kaum zu besiegen ist, ist er 100Punkte wert.

Es gibt nur eine Strategie seine ständigen Verwandlungsprozess wenn er getötet oder verletzt wird aufzuhalten und zwar in dem man ihn mit einem Angriff überrascht. Oka ahnte sowas schon als er merkte das sich Nuri deutlich langsamer heilte als er diesen von hinten Angriff. Am Ende gelingt es dem Tokyo Team Nuri in eine Falle zu locken und ihn aus dem Hinterhalt zu attackieren. Katou tötet Nuri am Ende mit mehreren Schüssen der H/Z Gun die den Herr der Yokai wortwörtlich atomisiert.

PersönlichkeitBearbeiten

BilderBearbeiten

==
Trivia == In Gantz: O sagt Nuri das er ein Gott ist jedoch nur einer von vielen. Im manga wird dies nicht direkt erwähnt er fragt katou nur ob er an Gott glaubt und katou erwidert nur als gegenfrage ob NuriGott ist.



















zurück zur Übersicht