Fandom


Shinjuku

Das Shinjuku Massaker findet außerhalb der Gantz-Missionen statt. 387 Menschen sterben oder werden verletzt.




Izumis WahlBearbeiten

Als Izumi eines abends nach Hause kommt findet er einen Miniatur-Blackball auf seinem Schreibtisch, welchen ihm Gantz geschickt hat als dieser Izumis Rückkehr nach Tokio spürte.

Durch diesen kommunizierte Gantz mit ihm und sagte ihm dass das derzeitige Team (welches zu diesem Zeitpunkt lediglich aus Kurono bestand) zu schwach sei und Izumi ausgewählt sei ein stärkeres Team zusammen zu stellen. Dazu sollte er so viele verschiedene Menschen wie möglich auf einmal töten um so eine größere Auswahl an möglicherweise fähigen Gantzern zu bekommen.

Izumi entschied sich für eine belebte Straße im tokioter Viertel Shinjuku.


Shinjuku um 10 UhrBearbeiten

Als Afroamerikaner im dicken Daunenmantel verkleidet und mit dem Minatur-Blackball in seiner Hand steht Izumi um 10 Uhr morgens auf einer Straße in Shinjuku. Auf das Signal von Gantz hin beginnt Izumi mit einer Pistole auf die Passanten zu feuern. Nachdem diese leergeschossen ist zieht er eine automatische Maschinepistole aus seinem Mantel und feuert damit weiter auf die Menge.

Kaze Daizaemon der sich zurfällig in Shinjuku aufhält stellt sich Izumi in den Weg und schafft es sogar Izumi kurz niederzustrecken. Als dieser jedoch ein Maschinengewehr aus seiner Tasche zieht wird Kaze von ihm getroffen und stirbt.

Sakurai uns Sakata die sich ebenfalls in Shinjuku aufhalten stellen sich auch Izumi in den Weg. Obwohl sie am Anfang durch ihre mentalen Kräfte die Oberhand zu besitzen scheinen werden auch diese beiden von Izumi getötet.

Nachdem Izumi seine gesamten Magazine verschossen hat verschwindet er unbemerkt in einer öffentlichen Toilette und nimmt seine Maskerade ab. Er versteckt alle Beweise und kehrt auf die Straße zurück wo er Tae Kojima begegnet, die das Massaker mit Müh und Not überlebt hat.

Izumis Ende?Bearbeiten

Tot

Izumi und Kurono sterben

Unter einem Vorwand hat Izumi Tae zum Regierungsturm gebracht und ruft nun Kurono an um mit diesem auf Konfrontationskurs zu gehen.

Als Kurono dort eintrifft ist Tae von Izumi betäubt worden und Izumi erwartet ihn mit der Waffe im Anschlag.

Er fordert Kurono auf seinen Kampfanzug abzulegen und seine Waffe zu ziehen. In einem Duell soll sich alles entscheiden. Als Izumi und Kurono die Melodie von Gantz vernehmen und daher wissen das der Transfer beginnt ziehen sie ihre Waffen.

Izumi schafft es Kurono mit einem gezielten Schuss zu töten, doch hat Kurono ihn kurz vor seinem Tod ins Visier seiner X-Ray-Waffe genommen und mit seinem letzten Muskelzucken den Abzug betätigt. Izumis Kopf explodiert.



Im Gantz-RaumBearbeiten

Als Izumi im Gantz-Raum aufwacht befinden sich außer ihm und dem bewusstlosen Kurono noch 22 weitere Menschen im Raum. Ohne Zeit zu verlieren greift sich Izumi den Koffer mit seinem Namen, bewaffnet sich und öffnet als erster die Tür zum Nebenraum in dem sich ein Gantz-Bike befindet.

Währendessen erscheint auf dem Display von Gantz eine Nachricht: "Alle waren in letzter Zeit zu schwach... deswegen wollte ich die stärksten Leute hier haben"


Wichtige ToteBearbeiten

Trivia:Bearbeiten

  • Später wird in den Nachrichten erwähnt das ca 387 Menschen getötet oder verletzt worden sind. Nur 22 davon (ausgenommen Izumi und Kurono) werden von Gantz als potenzielle Kämpfer gescannt.
  • Obwohl es scheint das Izumi wahllos tötet scheint er doch die Taktik zu verfolgen nur schwache Menschen zu töten um so die Konkurrenz auszumerzen.
  • Sakata äußert später den Verdacht das Izumi für das Massaker verantwortlich ist, was Kurono bestätigt, der es bis dahin den anderen verschwiegen hat
  • Izumi entscheidet sich ausgerechnet für Shinjuku, weil er sich durch den Miniatur-Gantzball an seine letzte Mission erinnern kann die in Shinjuku statt fand
Nutzung von Community-Inhalten gemäß CC-BY-SA , sofern nicht anders angegeben.